HomeLVS GerätePRO BT

PIEPS PRO BT

60m Suchstreifenbreite
mind. 600h Batterielebensdauer
kabelloses Gerätemanagement
verfügbar

420,00  inkl. MwSt.

Zur Händlersuche
Maximale Reichweite (m):
60
Suchstreifenbreite (m):
60
Abmessungen (mm, LxBxH):
118 x 76 x 29
Gewicht (g, inkl. Batterien):
230
Stromversorgung:
3 Batterien (AAA)
Batterielebensdauer (min. h):
600
Empfangsfrequenz (kHz):
457
Sendefrequenz (kHz):
457
Temperaturbereich:
-20°C bis +45°C
Bluetooth:
Ja
Update auf neueste Firmware:
Ja
PRO BT
Top Features
Manual

„RIDE LIKE A PRO – RESCUE LIKE A PRO“

Die PIEPS PRO SERIE ist für Profis im Bergsport gemacht.

Ob Bergführer, Skiguide oder Rettungsteam, die Geräte dieser Serie bieten modernste Technologie und beste Leistung in jeder Situation.

Das PIEPS PRO BT bietet eine Reihe fortschrittlicher Funktionen für Profis.

Mit der SCAN-Funktion lassen sich komplexe Mehrfachverschüttetenszenarien effizient lösen.

Die integrierte Bluetooth-Technologie und unsere PIEPS APP ermöglichen es Ihnen, Ihr Gerät oder Ihre gesamte Flotte von PIEPS BT-Geräten zu aktualisieren und zu überprüfen.

Mit der PIEPS APP können anspruchsvolle Trainingsszenarien zur Lawinenrettung erstellen werden.

Vimeo

Mit Ihrer Zustimmung verwenden wir Vimeo, um externe Videos auf unserer Website einzubinden. Dabei werden Ihre Daten (insb. IP-Adresse, aktueller Website-URL, Web Client, sowie Cookies des Anbieters) an Vimeo übermittelt. Ihre Daten können dabei auch in den USA verarbeitet werden. Die USA haben kein angemessenes Datenschutzniveau und es besteht das Risiko, dass US-Behörden Zugriff auf Ihre Daten erhalten, ohne dass für Sie ein wirksamer Rechtsschutz besteht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft im Cookie-Banner widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mehr erfahren

Akzeptieren und Vimeo einbinden

SCAN-FUNKTION
Behalte den Überblick! Dieses Feature ermöglicht einen schnellen Überblick der Lage in einer Mehrfachverschüttetensituation und zeigt die Anzahl der Verschütteten in einem bestimmten Nahbereich an.

 

VICTIM SELECTION
Gezielt suchen mit Strategie! Im detaillierten SCAN-Modus zeigt das LVS-Gerät Richtung und Entfernung für jede Verschüttung an, um eine gezielte Rettungsstrategie zu ermöglichen.

 

GROUP CHECK PRO-MODE
Check like a PRO! Überprüfe auf effiziente Weise, ob die LVS Geräte der Gruppe korrekt senden und empfangen.

 

NEIGUNGSMESSER
Die Neigungsmesserfunktion zeigt die Steilheit des Geländes an.

AUTO ANTENNA SWITCH
Verwendet immer die Antenne mit dem stärksten Signal.

 

GHOST SIGNAL ELIMINATION
Die ausgefeilte Signalüberprüfung von Pieps zeigt nur Signale von LVS-Geräten an und keine „Geistersignale“ von anderen Quellen.

 

AUTO SEARCH-TO-SEND
Im Falle einer Sekundärlawine schaltet das LVS-Gerät nach einer gewissen Zeit bei Inaktivität (Bewegungssensor registriert keine Bewegung) automatisch von Suchen auf Senden um.

SCHON GEWUSST?

Reichweitenangaben sind weder genormt, noch gibt es eine zentrale Stelle, welche die Reichweite ermittelt. Dies obliegt den Herstellern! Im folgenden Abschnitt erklären wir, wie wir usere Reichweiten definieren:

Reichweiten Definitionen

 

CIRCULAR RECEIVING RANGE:

Geräte von PIEPS haben eine sogenannte „Circular Receiving Range”. Das bedeutet, dass die X und Y Antennen, verantwortlich für die Grobsuche, gleich stark sind (max. 10% Leistungsunterschied in der jeweils besten Kopplungslage).
Diese annähernd kreisrunde Empfangscharakteristik führt zu einer einfacheren und effizienteren Grobsuche. Bei unterschiedlich starken Antennen ergibt sich eine elliptische Empfangscharakteristik hingegen, was dazu führt, dass das Gerät im seitlichen Bereich eine geringere Empfangsreichweite aufweist als nach vorne bzw. hinten.

USEFUL RANGE:

Mit Useful Range geben wir die Reichweite an, mit der man auch im schlechtesten Fall, also mit der ungünstigsten Kopplungslage zwischen Sender und Sucher, noch ein konstantes Signal empfängt.

SUCHSTREIFENBREITE:

Die Suchstreifenbreite gibt die Reichweite an, die im Ernstfall zählt. Wie breit kann ich meinen Suchabschnitt wählen, um dabei sicher sein, dass ich auch den/die Verschüttete/n lokalisiere, falls er/sie sich in diesem Bereich befinden.
Die von uns empfohlene Suchstreifenbreite ist doppelte USEFUL RANGE. (Doppelt deshalb, da man mit dieser Reichweite jeweils zwei Richtungen abdeckt.) Also nach vorne und nach hinten, sowie zur linken Seite und zur Rechten Seite. Bei einer empfohlenen Suchstreifenbreite von 60m kann man somit bei einem Lawinenkegel mit 60m Breite mittig durchgehen, da man nach links und rechts 30 Meter Reichweite hat. Da unsere empfohlene Suchstreifenbreite auf der USEFUL RANGE basiert, decken wir somit auch das ungünstigste Szenario ab.

Max Range

Gibt die Reichweite an, ab der ein stabiler Erstempfang in der besten Kopplungslage möglich ist.
Stabiler Erstempfang bedeutet für uns, dass 8 von 10 Pulsen, korrekt erkannt werden.