ERSTE HILFE IM ERNSTFALL

Legen Sie zuerst das Gesicht frei und prüfen Sie auf freie/schneeverstopfte Atemwege und vorhandene Atemhöhle – das ist eine wichtige Information für den Notarzt. Befreien Sie ggf. die Atemwege von Schnee und leiten Sie Erste Hilfe Maßnahmen ein:

  • Bewusstsein prüfen
  • Atemkontrolle
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen:
    Herzlungenwiederbelebung (30:2)
    Wundversorgung
  • Vor Auskühlung schützen!!!

PIEPS TIPP!

Setzen Sie noch einmal einen Notruf ab, um ein Situations-Update an die Rettungskräfte zu geben und um Missverständnisse auszuschließen.

Abtransport

Der Abtransport sollte von professionellen Rettungskräften durchgeführt werden! Ist eine Standortverlagerung oder ein Abtransport dringend notwendig, so muss die verletzte Person so schonend wie möglich, nicht so rasch wie möglich transportiert werden!